[Deutsch] Der Viewsonic VP2768 bietet als hardwarekalibrierbarer Monitor für sRGB-Workflows viel Qualität und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

  • - digit!
  •  

 

 

DER FARBE TREU

Der neue Viewsonic-Monitor VP2768 ist hardwarekalibrierbar und bietet für 629 Euro eine sehr gute Farbdarstellung im sRGB-Farbraum – plus eine ansehnliche Ausstattung. Auch bei Design und Handhabung macht der 27-Zöller eine gute Figur auf dem Bildermacherschreibtisch.

Auf die Idee, dass es bei Viewsonic um Farbe geht, kann man beim Logo des in Kalifornien beheimateten Unternehmens durchaus kommen: Drei knallbunte Prachtfinken hocken einträchtig neben- einander. Gamer kennen die Marke, in Fotokreisen ist das auf Dis- plays aller Art spezialisierte Unternehmen bislang nicht in Erschei- nung getreten. Mit dem VP2768 soll das Entree gelingen. Das Rezept klingt vertraut: Eine hohe Darstellungsqualität inklusive Kalibrierbarkeit plus Ausstattungspaket sind wirksame Schlüssel- reize für die Zielgruppe der Fotografen und andere Anwender, für die eine farbgenaue Darstellung wichtig ist.

Der mit wenigen Handgriffen aufgestellte Monitor macht einen gu- ten Eindruck. Das Design ist durchaus elegant, etwas verspielt, aber funktional: Die Höhenverstellbarkeit (130 mm) und Neigung (-5° bis 21°) sind bei der Einrichtung des Bildschirmarbeitsplatzes am wichtigsten, der Drehfuß ist „nice to have“. Die Rotation des Displays ins Hochformat ist möglich. An der Verarbeitung gibt es nichts zu meckern. Das Netzteil ist im Gerät integriert, sodass nicht ein weiterer schwarzer Kabelklotz verstaut werden muss.

Zu den technischen Eckdaten: Die WQHD-Auflösung des IPS-Pa- nels liegt mit 2.560 x 1.440 Pixeln über dem Full-HD-Standard und erreicht, auf die Fläche betrachtet, eine Pixelauflösung von 109 ppi. Das reicht aus für eine detaillierte Bilddarstellung. Klar, im direkten Vergleich ist ein gutes 4K-Display glatter – ist aber eben nicht zu dem Preis zu haben. Eine hohe Farbgenauigkeit belegt der Delta-E-Wert von ≤ 2. Die Helligkeit erreicht bis zu 350 cd/m² bei einem Kontrastverhältnis von 1.000:1. Die Bildhelligkeit ist mit Abweichungen von unter fünf Prozent über die gesamte Bildfläche hinweg gleichmäßig. Und die sRGB-Farbraumabdeckung erreicht 99 Prozent. Das alles sind gute Voraussetzungen für Bildbearbeiter.

Auch die „Colorbration“-Kalibierungssoftware zeigt die Hand- schrift von X-Rite. Drei Kalibrier-Sets können im Gerät abgelegt und abgerufen werden. Die Darstellungsqualität des Monitors ist schon „aus dem Karton heraus“ sehr gut. Mehrere Farbraumdarstellungen können direkt abgerufen werden: sRGB, der Video-Farbraum Rec.709, die Fern- sehstandards EBU und SMPTE-C sowie Dicom für die Medizin. Je- des Exemplar des CP2768 ist vorkalibriert und wird mit seinem gerätespezifischen Kalibrierungsreport ausgeliefert.

Der VP2768 bietet verschiedene Bildschirmmodi und vielfältige. Der Fotografenmodus mit Voreinstellungen für Landschaft, Portrait etc. ist dabei ausschließlich für „motivgerechte“ Präsentationen gedacht. Der Monochrom-Modus bietet eine schöne Graustufendarstellung für Fo- tos(oder auch für einen nostalgischen Lookbei Office-Anwendungen). Für die Bildbearbeitung wählt man einen kalibrierten Farbmodus.

Der Viewsonic VP2768 wurde in Kooperation mit X-Rite entwickelt. Die hardwaregestützte Kalibrierfunktion funktioniert beim VP2768 mit den X-Rite-Colorimetern CS-XRi1, I1 Display Pro und I1 pro2.

Der Farbraum des VP2768 kann bis 4,3 Milliarden Farben unter- scheiden, entsprechend der internen 14-Bit-Look-up-Tables. Mit der 6-Achsen-Farbeinstellung kann jede Farbachse individuell re- guliert werden, ohne die Darstellung der anderen Farben zu beein- flussen. Am rechten hinteren Rand befinden sich die Menütasten. Deren Bedienung ist im Zusammenspiel mit dem On-Screen-Dis- play nervig. Da gibt es von anderen Herstellern elegantere Lösun- gen, z. B. eine Joystick-Bedienung.

Mit 2x HDMI, USB 3.0, DisplayPort und Mini-DisplayPort verfügt das Gerät über diverse Anschlussoptionen, um sich mit PC, Mac- Book und anderen Bildquellen zu verbinden, Thunderbolt fehlt.

Fazit: Der Viewsonic VP2768 bietet als hardwarekalibrierbarer Mo- nitor für sRGB-Workflows viel Qualität und ein gutes Preis-Leis- tungs-Verhältnis. Wer beim Bildbearbeiten eine höhere Auflösung und/oder einen anderen Farbraum (AdobeRGB) braucht, muss eben mehr investieren.

 

 

All the images or videos within the product screens herein are simulated for demonstration purposes only; they may not be the actual images or videos displayed in the products screens.